Arancini mit Spinatsalat

AranciniArancini – Gefüllte Risotto Kugeln, paniert und anschließend knusprig im tiefen Fett ausgebacken. Gesund geht zugegebenermaßen anders, aber lecker geht definitiv so! 🙂

Vervollständigt wird das Gericht mit einem frischen, leichten Salat aus Babyspinat. Wie die Amerikaner sagen: „A match made in Heaven!“

Die Zutatenliste und die Zubereitungszeit sind dieses Mal etwas länger, aber es lohnt sich definitiv!

Man nehme:

200 g Risottoreis
50 ml Weißwein
700 ml Hühnerbrühe
1 Dose Safran (0,1 g)
40 g Margarine
2 EL Edelhefeflocken
1 TL mittelscharfer Senf
100 g Bratwurstgehäck
50 g TK-Erbsen
1 TL mildes Paprikamark
2 EL Wilmersburger Pizzaschmelz
2 EL glutenfreie Mehlmischung
etwas Wasser
etwa eine Handvoll Rice Krispies
ca. 500 ml hocherhitzbares Öl
250 g Babyspinat (gewaschen und geputzt)
1/2 Bund Radieschen
1 kleine Dose Mais
1 EL Zitronensaft
3 EL Olivenöl

Puh, das wäre erstmal geschafft. 😉

Also, los gehts! In einem Topf etwa 1 EL Öl erhitzen, darin den Reis dünsten bis er glasig wird. Jetzt mit Weißwein ablöschen und die Hitze zurück drehen. Sobald der Reis den Wein aufgesaugt hat, etwa 1/4 der Brühe dazu geben. Unter ständigen Rühren den Reis nach und nach die gesamte Brühe aufnehmen lassen. Wenn nur noch 1/4 der Brühe übrig ist, den Safran darin auflösen und erst dann zum Reis geben. Sobald auch diese Brühe in den Reis aufgenommen wurde, die Margarine, den Senf und die Hefeflocken unter das Risotto rühren und ggf. noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Risotto abkühlen lassen. Währenddessen etwas Öl in einer Pfanne erhitzen. Darin das Bratwurstgehäck krümelig braten. Wenn es eine schöne Bräune angenommen hat, das Paprikamark dazugeben und kurz mit anrösten. Etwa 3 EL Wasser und die Erbsen dazugeben. Die Füllung mit dem Käseersatz vermengen, abschmecken und ebenfalls etwas abkühlen lassen.

Sobald der Reis kalt ist, jeweils 1/7 der Masse in der Handfläche verteilen. Etwa einen gehäuften Teelöffel der Füllung darauf setzen und vorsichtig, aber mit leichtem Druck daraus eine etwa Mandarinen große Kugel formen. Diesen Vorgang wiederholen, bis der Reis aufgebraucht ist. Sollte Füllung übrig bleiben (und das tut sie in der Regel), schmeckt sie grandios zu Pasta. 😉

Jetzt in einem tiefen Teller das Mehl mit etwas Wasser zu einem dicken Brei anrühren. Diesen Brei mit Salz und Pfeffer würzen. Dann die Cerealien grob zerbröseln und in einen weiteren tiefen Teller geben. Die Reisbällchen erst in dem Mehlbrei, dann in den Bröseln wenden. Die Bällchen sehr vorsichtig behandeln, da sie sonst leicht die Form verlieren.

Das Öl in einer tiefen Pfanne erhitzen. Die Arancini vorsichtig in das Fett gleiten lassen und von beiden Seiten ca. 4 Minuten goldbraun ausbacken. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Aus Zitronensaft und Olivenöl ein Dressing anrühren, mit Salz und Pfeffer würzen.  Die Radieschen putzen und in Scheiben schneiden. Mit den Spinatblättern und dem Mais anrichten und mit dem Dressing anmachen.Arancini2

Servieren und genießen – oder mit anderen Worten *nomnomnom*

Greetz,
Jazz

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s