Hühnerbrust mit Mango Avocado Salsa

AvocadoSalsaDa bin ich wieder… Und Zeit wirds… Entschuldigt bitte… Mit dem Urlaub hat sich ein gewisser Schlendrian eingeschlichen, dem hiermit vollends der Garaus gemacht werden soll!

Wenn es ein Obst gibt, das in unserem Haushalt immensen Anklang findet, dann ist es die Avocado! Wir lieben sie geradezu abgöttisch (oder ich zumindest) und daher schleicht sie sich immer wieder in unseren Speiseplan ein – heute verbündet sich diese cremige Genossin mit einer fruchtig süßen Mango zu einer leckeren Salsa, die perfekt zu Hühnerfleisch passt.

Man nehme:

400g Hühnchen Minutenschnitzel
1 Mango
1 Avocado (Hass)
1 kleine Zwiebel
1 Limette
1 Chilischote
nach Belieben Koriander
2 Zehen Knoblauch
2 Lorbeerblätter
Salz, Pfeffer, Paprika
Olivenöl

Die Mango seitlich von Stein herunterschneiden und dann das Fruchtfleisch rautenförmig einschneiden und so von der Schale lösen. Die Avocado halbieren, vom Stein lösen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel von der Schale lösen. Die Avocado würfeln und mit der Mango in eine Schale geben. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Chili von Samen und den weißen Häuten befreien und ebenfalls fein würfeln. Beides zu den Früchten geben und mit dem Saft der Limette beträufeln. Nach eigenem Gutdünken gehackten Koriander dazugeben (wird bei uns meist etwas weniger, da mein Freund ihn nicht sooo gerne mag). Mit Salz und Pfeffer abschmecken und zum Durchziehen beiseite Stellen.

Das Hühnchen waschen, trocken tupfen und von beiden Seiten mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Um dem Hühnchen etwas mehr Leben einzuhauchen wird zunächst das Öl gewürzt. Das Olivenöl in eine Pfanne geben. Die Knoblauchzehen nicht schälen sondern ein Messer darauf legen und leicht anschlagen, so dass die Schalen aufplatzen und der Knoblauch leicht zerdrückt wird. Diese Zehen und die Lorbeerblätter in das Öl geben und eine Minute anbraten, so geht das Aroma in das Öl über. Jetzt die Hühnerschnitzel dazugeben und von jeder Seite ein bis zwei Minuten goldbraun braten. Mit der Salsa servieren. Dazu passt ein knackiger Salat, etwas Baguette oder wie bei uns, die frisch vom Balkon geernteten Kartoffeln – lecker, lecker, lecker!

Guten Appetit und bis zum nächsten Mal!

Greetz,
Jazz

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s