Und noch einer…

Kochblogs gibt es ja wie Sand am Meer, das Internet wimmelt von ambitionierten Hobbyköchen, die ihre Meisterwerke mit der Welt teilen.

Bei mir gibt es allerdings einen kleinen Unterschied: Ich koche ohne die häufigsten Allergene. D.h. alle Gerichte sind ohne Milch, Soja, Weizen, Nüsse, Fisch und Eier. Außerdem verzichten wir auf Tomaten, Sellerie, extreme Schärfe oder Säure und Rindfleisch.

Allergikerküche hat einfach zu Unrecht den Ruf „seltsam“, „langweilig“ oder „geschmacklos“ zu sein.

Wer noch zweifelt, kann einfach eines der hier bald erscheinenden Rezepte nachkochen und sich vom Gegenteil überzeugen lassen.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und Genießen!

Greetz,
Jazz